10 Dinge, die mich im Alltag nerven

Das macht mich wahnsinnig!

Ich gebe zu, dass ich zwar nach außen meistens ruhig und besonnen wirke, innerlich aber oft eher so das HB-Männchen bin.

Und es gibt so Dinge, die nerven mich einfach ungemein! Das kann, wenn ich eh schon einen anstrengenden Tag hinter oder vor mir habe, schonmal zu einem echten Rumpelstilzchen-Anfall führen!

Meine TOP 10: Genervt bin ich, wenn…

1.) … der Aufreißfaden nicht funktioniert. Verd*mmt nochmal, AUF- nicht Abreißen!

Nervt_1_Aufreißfaden_2

2.) … die Packungsfolie doof ein- oder abreißt. Besonders, wenn da noch hämisch „Hier öffnen“ steht.

Nervt_2_Packungsfolien

3.) … sich der Schlüssel im Schlüsselring verkantet – ehrlich jetzt, wie GEHT das? Wenn ich es absichtlich wollte, würd ich’s niemals hinkriegen!

Nervt_3_Schlüssel

4.) … ich die Tablettenpackung immer – IMMER – an der falschen Seite, also an der mit der Packungsbeilage, aufmache.

Nervt_4_Packungsbeilage

5.) … ich Romane in meiner Kleidung finde. Also, ausufernde Schildchen-Sammlungen! Was wollte dieser Hersteller? Seine Memoiren in meiner Unterwäsche veröffentlichen? Und überhaupt, warum pieksen oder kitzeln diese Schildchen immer so furchtbar?

Nervt_5_Schildchen in Kleidung

6.) … der Reißverschluss meiner Handtasche nach hinten zeigt: Ich als Rechtshänderin trage meine Handtasche rechts. Bei den meisten Taschen zeigt dann aber der Reißverschluss-Öffner nach hinten – und der Taschendieb sagt danke!Was muss man also machen? Die Tasche entweder links tragen oder umdrehen, wobei nun die Rückseite der Tasche nach außen zeigt – finde ich beides unschön! Das ist inzwischen auch ein Kauf-Kriterium bei mir: Reißverschlusslasche geht nach hinten? Da leg ich die schönste Tasche wieder weg. Denkt da eigentlich keiner nach bei den Herren und Damen Handtaschen-Designern?

Nervt_6_Reißverschluss

7.) … ich eine Tüte Chips, Salzgebäck oder Weingummi öffne und die Tüten so einreißen, dass man sie nie wieder verschließen kann! Im Gegensatz zu den meisten Leuten esse ich die nämlich nicht sofort komplett auf.

Nervt_7_Tüten

8.) … die Klorolle falsch herum aufgehängt ist (ich weiß, da scheiden ich die Geister)!

Nervt_8_Klorolle

9.) … ich mit diesen kleinen T-Haken in Kleidungsstücken – vorzugsweise Socken – kämpfen muss, die gern verschwinden oder Löcher in den Stoff machen!

Nervt_9_T-Haken

10.) … Preisschilder und Klebeetiketten, nicht rückstandsfrei abzulösen sind – besonders auf Deko-Gegenständen, die man gern verschenken würde oder auch auf Kräuselband! Kennt ihr das? Die Kleben als müssten sie die Apokalypse überstehen! Und wenn nichts mehr hält – das Preisschild klebt. Für immer und ewig. Wie oft musste ich bereits die letzten 2 Meter Geschenkband wegwerfen, weil das verfluchte Klebeschildchen so toll ge- und verklebt ist, dass der Rest des Bandes völlig ruiniert ist!

Nervt_10_Klebeetikett

Zusammenfassend analysiert: Aaaaaargh.

Kennt ihr das? Was nervt euch im Alltag?

16 Antworten
  1. Daisy
    Daisy says:

    Oh mein Gott, zu Gut. You made my day 😀 Bei Nr. 8 stimme ich dir voll uns ganz zu! Das Toilettenpapier muss nach vorne zeigen zum abrollen!
    Liebe Grüße
    Daisy

    Antworten
  2. Daisy
    Daisy says:

    Oh mein Gott, zu gut! You made my day 😀 Bei Nr. 8 stimme ich dir voll und ganz zu! Das Toilettenpapier muss nach vorne zeigen zum Abrollen *gnarfff*
    Liebe Grüße
    Daisy

    Antworten
  3. Panda
    Panda says:

    Und ich bin froh, dass ich nicht fie Einzige bin, die das mit der Klorolle nervt! Besonders suf öffentlichen Toiletten, wenn das Papier schön an der hygienischen Wand entlang streicht!

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.