Beiträge

We wish you a merry Christmas!

Es ist Weihnachten!

Wir möchten euch und eure Familie heute nicht mit einem langen Text oder vielen Bildern aufhalten. denn ihr werdet anderes zu tun haben, als bei uns zu lesen. Müsst ihr auch noch Geschenke einpacken? Den Baum schmücken? Geht ihr heute in die Kirche? Singt ihr Lieder? Müsst ihr das Festessen noch vorbereiten? Klingt nach Stress – das soll es nicht.

Es ist die Zeit

Es ist Weihnachten, das Fest der Liebe. Zeit für Plätzchen, Tannenduft, leuchtende Kinderaugen und zarte Glöckchenklänge. Zeit für Wunder und Wundersames. Zeit für Liebe und Umarmungen. Zeit für ganz viel Zärtlichkeiten und Kuschler. Zeit für Herzen und Sterne – am besten aus Plätzchenteig.

Zeit für stimmungsvolle Lieder, für ein Extra-Lächeln und ein zusätzliches Wort der Freundlichkeit für alle Mitmenschen. Zeit für ein Danke mehr. Es ist Weihnachten!

Habt euch lieb!

Wir wünschen ganz und gar unperfekte – dafür umso schönere – Weihnachten und schließen diesen Beitrag mit einem unserer Lieblingsgedichte:

Der Traum

von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Ich lag und schlief; da träumte mir
ein wunderschöner Traum:
Es stand auf unserm Tisch vor mir
ein hoher Weihnachtsbaum.

Und bunte Lichter ohne Zahl,
die brannten ringsumher;
die Zweige waren allzumal
von goldnen Äpfeln schwer.

Und Zuckerpuppen hingen dran;
das war mal eine Pracht!
Da gab’s, was ich nur wünschen kann
und was mir Freude macht.

Und als ich nach dem Baume sah
und ganz verwundert stand,
nach einem Apfel griff ich da,
und alles, alles schwand.

Da wacht‘ ich auf aus meinem Traum,
und dunkel war’s um mich.
Du lieber, schöner Weihnachtsbaum,
sag an, wo find‘ ich dich?

Da war es just, als rief er mir:
„Du darfst nur artig sein;
dann steh‘ ich wiederum vor dir;
jetzt aber schlaf nur ein!

Und wenn du folgst und artig bist,
dann ist erfüllt dein Traum,
dann bringet dir der heil’ge Christ
den schönsten Weihnachtsbaum.