,

Na, Püppi? Bist du selbstgemacht?

DIY-Tipp: Gewinne einen Puppenkurs von Fadenkorb.ch

AKTUALISIERUNG:

Die Gewinnerin des Puppenkurses ist die liebe BEATRICE aus der Schweiz. Das Materialpaket war aber bereits bei uns in Deutschland. Der Rückversand in die Schweiz – zu teuer. Also hat Fabienne von Fadenkorb.ch ein zweites Paket gesponsert und wir haben unter allen Teilnehmerinnen unser Materialpaket (ohne Puppenkurs!) im Wert von 38 SFR verlost. Gewonnen hat dieses die BIANCA!

Dieser Beitrag enthält Werbung!

Könnt ihr nähen? Ihr Glücklichen! Also, ich bin da ja völlig unbegabt, obwohl man sich wirklich viel Mühe mit mir gegeben hat. Wir hatten in der Schule sogar mal für ein Jahr einen Handarbeits-Kurs, an dem auch die Jungs teilnehmen mussten. Damals fand ich das erst doof, dann hatte ich Spaß, auch wenn der Topflappen, den ich häkeln sollte bis heute unvollendet auf dem Dachboden schlummert.

Du lernst für’s Leben, nicht für die Schule

Rückblickend finde ich das Spitze! Wir bekamen zum Beispiel verschiedene Materialien – Stoffe, Knöpfe, Reißverschlüsse – und sollten daraus ein Bild auf ein Stück Jute nähen. Daraus wurden lustige Fantasietiere – Sinn der Übung ganz klar: Lernen, wie man einen Knopf annäht, wie man Stoffe zusammennäht und auch, wie man Löcher stopft. Also mal richtig was für‘s Leben!

Zum Kummer meiner Mutter, die sehr gerne näht, bin ich da gänzlich unbegabt. Ich kann so einen Knopf annähen, ja. Aber sonst sind Handarbeiten sind generell nicht meins, siehe Topflappenschicksal. Manchmal habe ich schon Lust, aber allein das Einspannen des Fadens in die Nähmaschine finde ich bereits dermaßen kompliziert, dass ich lieber einem Oktopus bei starkem Seegang Augentropfen verabreichen würde.

Darf ich euch eine echte Puppenmacherin vorstellen?

Fabienne hingegen, die ich euch schon kurz im Artikel Hustensaft selbstgemacht vorgestellt hatte, ist eine wahre Künstlerin! Sie ist Mutter zweier Kinder, war einmal Kindergärtnerin und ist nun Puppenmacherin. Fabienne lebt mit ihrer Familie in einem idyllischen, kleinen Bergdorf in der Schweiz auf einem Bio-Bauernhof mit Walliser Schwarznasenschafen – und alles rund um die Wolle ist ihre Leidenschaft. Diese hat sie zum Beruf gemacht und was sie kann, könnt ihr auch – Fabienne hilft euch dabei!

Auf ihrer Seite Fadenkorb.ch gibt sie Puppenkurse – und nicht nur das! Auch Anleitungen für Plüschschafe und viel Zubehör, wie Wickeltaschen und Puppenkleidung, könnt ihr hier finden.

Puppenkurs 4

Fabienne Truffer Puppenmacherin von Fadenkorb.ch

Ich habe Fabienne über Facebook auf einer Seite für selbständige Mütter kennengelernt. Ihre selbstgemachten Schäfchen-Spieluhren hatten es mir sofort angetan, denn Locke stand zu der Zeit voll auf Schafe! Sein „Bim-Mäh“ hängt bis heute am Bett und darf nur ausnahmsweise an den kleinen Bruder ausgeliehen werden.

Großer Puppenkurs online

Fabienne kommt, wie bereits erwähnt, aus der Schweiz – doch keine Sorge, für einen Puppenkurs müsst ihr weder zu den Eidgenossen reisen, noch Schwyzerdütsch lernen: Fadenkorb.ch bietet online einen großen Puppenkurs mit drei verschiedenen Bausteinen an, den auch wir Deutschen verstehen:

  1. Im Puppenkurs erhaltet ihr versandkostenfrei die Schnittmuster für eure Puppen. Im Preis enthalten ist ein E-Book für Puppenzubehör (Wickelutensilien und Puppentrage), eine Menge Bonusmaterial (Tipps und Tricks, weitere Schnittmuster für Kleidung) und es gibt neben der Facebook-Community einen Live-Stream – hier werden eure Fragen beantwortet und ihr bekommt noch weitere Ratschläge. Einmal angemeldet, habt ihr auf ewig Zugriff und bekommt alle Updates – ohne Abo versteht sich!
  2. Zweiter Baustein ist das Materialpaket – so erhaltet ihr von Fabienne alles, was ihr braucht: Gaze, Wollstoff aus der Schweiz, Sternlifaden, reißfeste Fäden, echte Walliser Mohairwolle für die Haare der Puppen und hofeigene Bio-Schafwolle zum Stopfen.Natürlich könnt ihr euch das Material auch selbst besorgen – vielleicht habt ihr es sogar noch zuhause. So ist es jedoch bequemer – die Versandkosten in die EU sind recht hoch, bitte sprecht Fabienne für günstigere Möglichkeiten an.
  3. Baustein Nummer Drei des großen Puppenkurses ist das Premium-Angebot: Damit erhaltet ihr Zugriff auf sämtliche Schnittmuster – nicht nur für Puppenkleidung, auch für die Deko-, Erstlings- und Kasperle-Puppen. Hier ist auch das „Große E-Book“ dabei, in dem ihr Anleitungen für Fabiennes Puppen-Arzttasche findet.

Ihr könnt alle drei Bausteine beliebig kombinieren, entscheidet ihr euch für alle drei, gibt es natürlich einen Sonderpreis! Alles, was ihr selbst mitbringen solltet, sind Grundkenntnisse im Handnähen, Nähen und Häkeln, Kenntnisse zum Download der Dateien und natürlich Spaß an der Sache!

Puppenkurs 5

Bild mit freundlicher Genehmigung von Fadenkorb.ch

 

 

Viele kleinere Kurse zur Auswahl

In weiteren buchbaren Kursen lernt ihr, wie man Dekopuppen herstellt, es gibt einen Mini-Erstlingskurs mit Püppchen für die ganz Kleinen und zusätzlich bietet Fabienne euch einen Kasperli-Figuren-Kurs sowie einen Gliederpuppenkurs an. Bei jedem dieser Kurse gibt es ähnliche Bausteine wie beim großen Puppenkurs, die ihr kombinieren könnt.

Alle Kurse hängen zusammen: So beinhaltet der Mini-Erstlingskurs auch Informationen zur Herstellung der Dekopuppen. Beim Kasperli-Kurs lernt ihr außerdem die Erstlinge und Dekopuppen herzustellen und wenn ihr euch für den Gliederpuppenkurs entscheidet, sind alle vier oben beschriebenen Kurse dabei!

Gratis-Kurs zum Ausprobieren

Ihr seht: Es lohnt sich!

Ob Waldorf-Puppen, Schlüsselkinder, Deko-Puppen, Trostzwerge, Engelchen, Schneemänner – Fadenkorb.ch bietet euch eine riesige Auswahl! Fabienne veröffentlicht jedoch auch immer wieder Gratis-Anleitungen:

Wer sich noch nicht so recht an die Püppchen herantraut, kann auch erst einmal Fabiennes Gratis-Püppchenkurs besuchen, bei dem die Grundlagen anhand des kleinen „Florino“ vermittelt werden. Aktuell gibt es auf ihrer Homepage zusätzlich ein kostenloses Plüschschaf-Tutorial.

Die Preise auf der Homepage sind in Schweizer Franken angegeben, hier könnt ihr sie in Euro umrechnen.

In jedem zweiten Monat (also immer am 1. Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember) startet ein neuer Puppenkurs. Ihr könnt euch bis zum 20. des Vormonats anmelden und bequem per Vorauskasse oder Paypal zahlen.

Wie lerne ich was im Puppenkurs?

Fabienne bringt euch Schritt für Schritt, in den Modulen 1 bis 6 bei, wie so ein Püppchen gebastelt wird: Zuerst gibt es das Schnittmuster, dann lernt ihr, Kopf und Körper zu formen und diese zusammenzunähen. Dann folgen Details zu Gesicht, Haaren und Kleidern und im Bonusteil lernt ihr sogar, wie ein Bauchnabel oder die Puppenknie gestaltet werden. Im Fortgeschrittenen-Teil gibt es neue Herausforderungen für die erfahrenen Puppenmacher/innen unter euch.

Habt ihr einen Kurs gekauft, erhaltet ihr eine E-Mail, die euch durch das weitere Vorgehen leitet: Welches Material ihr benötigt (falls ihr nicht das Materialpaket mitbestellt habt) und wie ihr euch auf der Homepage registriert. Am 1. des Kursmonats werdet ihr freigeschaltet und so gelangt ihr zu den Kursseiten und den oben beschriebenen Modulen. Kein Stress, keine Zielvorgaben: Jeder kann in dem Tempo arbeiten, wie es der Alltag zulässt. Zusätzlich gibt es eine Facebook-Gruppe, in der ihr Antworten auf eure Fragen bekommt, diese ist allerdings geheim.

Unser Geschenk für euch: Ein Mini-Erstlings-Kurs

Puppenkurs 2

Bild mit freundlicher Genehmigung von Fadenkorb.ch

 

Ihr könnt einen Puppenkurs gewinnen! Wir verlosen einen Erstlings-Kurs im Wert von rund 120 Euro (128 SFR) inklusive Materialpaket! Einfach unter diesem Blog-Eintrag oder unter dem entsprechenden Facebook-Artikel einen Kommentar hinterlassen und schon seid ihr bei der Verlosung dabei! Gerne dürft ihr auch allen nähbegeisterten Freunden, Bekannten und Verwandten davon erzählen und diesen Beitrag empfehlen, liken und teilen – das ist aber kein Muss!

 

Die Teilnahmebedingungen:

Teilnehmen darf jeder.

Das Gewinnspiel beginnt am Sonntag, dem 05.03.2017 mit Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am Freitag, dem 10.03.2017 um 23:00 Uhr. Der/Die Gewinner/in wird am 11.03.2017 ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Deine Adresse geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.

Den/die Gewinner/in benachrichtigen wir per E-Mail oder PN. Meldest du dich innerhalb von 7 Tagen nicht bei uns zurück, losen wir erneut aus!

Das Material-Paket kommt per Post, alle weiteren Informationen sendet dir Fabienne per E-Mail.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Facebook steht nicht als Ansprechpartner für dieses Gewinnspiel zur Verfügung.

Wir behalten uns vor, das Gewinnspiel jederzeit zu ändern, anzupassen oder zu beenden, wenn uns dieses notwendig erscheint.

41 Antworten
  1. Eva
    Eva says:

    Wie gerne würde ich das gewinnen ☺️ Ich versuche mich gerade an meiner waren Puppe aber viel mehr als der Kopfrohling ist noch nicht zustande gekommen. Begleitung wäre echt prima

    Antworten
  2. Katharina Schechinger
    Katharina Schechinger says:

    Liebe Tanja, danke für dieses tolle Gewinnspiel! Das wäre natürlich der oberhammer diesen Kurs zu gewinnen!!!! Wie auch immer wird es wohl dieses jahr bei ubs auf alle Fälle Puppenzuwachs geben! 🙂 wir würden uns sehr freuen! Liebe Grüsse! Katharina

    Antworten
  3. Antje Kaps
    Antje Kaps says:

    Hallo Tanja, das klingt sehr spannend und ich würde mich über die Beteiligung sehr freuen… Meine kleine Puppenmutti wäre ganz aus dem Häuschen. Viele Grüße Antje

    Antworten
  4. Bianca
    Bianca says:

    Die Püppis sind ja herzalllerliebst und wer möchte sie da nicht gern selber machen. Das wäre wirklich eine tolle Chance sich zu verwirklichen…

    Antworten
    • Tanja Chaos
      Tanja Chaos says:

      Liebe Bianca, du hast das Materialpaket gewonnen! Den Puppenkurs hatte Beatrice aus der Schweiz gewonnen, aber da das Materialpaket schon hier in Deutschland war, wäre ein Zurückversenden zu teuer gewesen. Fabienne hat für Beatrice ein zweites Paket gesponsert und wir haben erneut ausgelost! Das Material für eine Erstlingspüppi bekommst du! Wenn du magst, kannst du den dazugehörigen Puppenkurs bei Fadenkorb.ch. buchen! Wir freuen uns mit dir und senden dir eine E-Mail!

      Antworten
  5. Kirsten Baumert
    Kirsten Baumert says:

    Ich liebe die Puppen und habe auch schon eine mit Fabienne ’s Materialpaket und Anleitung hinbekommen. Das Material ist super schön und die Anleitungen super verständlich und wenn doch eine Frage aufkommt wird einem schnell geholfen. Sehr gerne würde ich ein weiteres Püppchen mit dem Materialpaket machen.

    Antworten
  6. Renate Ribler
    Renate Ribler says:

    Eine Puppe selbstgemacht mit viel Herz, die Freude lacht <3 So ein Püppchen, du glaubst es kaum ist doch ein Traum <3 Denn da wohnt eine Seele drin, weil so viel Liebe ist drin <3 Ich würde mich freuen und des Lobes nicht reuen <3 Und meine Kinder im Kindergarten würden es kaum erwarten, dass im Puppenwagen drin ein neues Schätzchen drin <3

    Antworten
  7. Silke Fischer
    Silke Fischer says:

    Das würde ich sehr gerne mitmachen. Mein Sohn spielt so gerne mit Puppen und er würde sich bestimmt über eine selbstgemachte von mir freuen 🙂

    Antworten
  8. Janet
    Janet says:

    Au, so gerne würde ich ein Püppchen für unser Baby nähen. Ich habe schon vieles versucht aber an ein Puppi habe ich mich noch nicht getraut, obwohl schon einige male überlegt. Lieben dank für die Möglichkeit.
    *Hops in den Lostopf*

    Antworten
  9. Jana Kula
    Jana Kula says:

    oh ich hab meiner tochter zwar schon ne puppe gemacht, leider ist sie ihr aber zu gross und verstaubt in einer ecke.. jetzt muss eine kleinere her – und die soll auch selbstgemacht sein

    Antworten
  10. Hafner Susanne
    Hafner Susanne says:

    Gerne würde auch ich noch gerne in den Lostopf springen vor Schluss ist. Um vielleicht so einem allerliebsten Püppchen ein da sein zu schenken.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.