Weihnachtlicher Spekulatius-Likör

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten

Ihr braucht noch schnell ein Geschenk für Weihnachten? Dann aber fix! Darf es was selbstgemachtes sein? Keine Zeit mehr? Ach was! Ich habe für euch einen schnellen aber nicht minder leckeren Likör ausprobiert – ein tolles Last-Minute-Geschenk!

Spekulatius gehört zu meinen absoluten Lieblings-Weihnachts-Gebäcksorten. Das ist die einzige Weihnachtssüßigkeit, die ich mir auch außerhalb der Adventszeit genehmige, denn ich kann einfach nicht widerstehen!

Ob als Geschenk, für Gäste oder zum selber trinken: Dieser Spekulatius-Likör wird alle, die auf süße Sahne-Liköre stehen, begeistern! Und das Beste ist, dass er wirklich ratzfatz fertig ist.

Keine 15 Minuten und schon habt ihr ein selbstgemachtes Leckerchen, das sich im Kühlschrank bis zu zwei Monate hält. Also, theoretisch – so lange hat der Likör bei uns es leider nie geschafft, er ist einfach zu lecker!

Zutaten

500 g Sahne

1 Vanilleschote

2 EL Haselnuss-Creme (oder eine Nuss-Nougat-Creme)

80 g Puderzucker

2-3 TL Spekulatius-Gewürz

150 ml Wodka

Zubereitung

500 g Sahne leicht aufschlagen. Die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Vanille und Haselnuss-Creme unterrühren. Den Puderzucker sieben und dazugeben, mit dem Spekulatius-Gewürz verrühren. Zum Schluss den Wodka zugeben und das Ganze in eine sterilisierte Flasche schütten (dabei darauf achten, dass die Flasche groß genug ist – sonst passiert das).

21.12._Spekulatiuslikör_ Bild 2

Tipp: Die ausgekratzte Vanilleschote nicht wegwerfen! Legt sie in euren Zuckertopf, dann habt ihr in Kürze leckeren Vanillezucker – ganz ohne künstliche Aromen!

Die oben erwähnte Haselnusscreme kann ich übrigens nur sehr empfehlen – zu teuer, um sie pur zu essen (was mich nicht immer davon abhält), aber unglaublich nussig! Kein Vergleich zu üblichen Nuss-Nougat-Cremes. Und anstelle von Palmöl ist Kakaobutter drin – ein Schokoaufstrich von der guten Seite also.

Wir wünschen euch eine krümelige Weihnachtszeit – und Prost!

21.12._Spekulatiuslikör_Bild 3

2 Antworten
  1. Flodderkind76
    Flodderkind76 says:

    Das klingt ja total lecker. Ich liebe ja Baileys und Toffifeelikör, jetzt werde ich Deinen mal ausprobieren. Schade, dass ich es mangels Zeit und Zutaten heute nicht mehr zubereiten kann;-)
    Danke für das tolle Rezept!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.