Zeit für me, myself and I – bloß wann?

Me-Time

Ich-Zeit im Alltag finden – gar nicht so einfach

Arbeiten, Kinder erziehen, Kochen, Haushalt, einkaufen, Freunde treffen… und wo bleibe ich? Zeit für sich selbst zu finden, ist im Alltag gar nicht so einfach.

Me-Time. Ich-Zeit. Auszeit. Zeit, in der ich mich nur um mich selbst kümmere, auf mich selbst höre und mal nur das tue, was mir gerade gut tut. Me-Time, das ist die Zeit, in der man die Sorgen liegen lässt und sich entspannt. Zeit, in der man sich erholt. Sich auf sich selbst besinnt.

Höher, schneller, weiter

Das können ein paar Minuten pro Tag sein, das kann ein freier Nachmittag sein, oder vielleicht sogar ein ganzer Urlaub. Wichtig ist, dass man den Luxus hat, sich eine Auszeit nehmen zu können.

Und das ist gar nicht so einfach. Morgens schnell anziehen und frühstücken, los zur Arbeit. Computer einschalten. Den ganzen Tag mit Kunden sprechen, Kinder erziehen, Produkte verkaufen, Regale einräumen – für Ordnung, Sicherheit, Sauberkeit sorgen. Den Deal abwickeln. Den Vertrag unterschreiben. Kaufen und verkaufen! Höher, schneller, weiter als gestern – mehr und länger arbeiten. War der Tag gestern etwa auch so schnell vorbei?

Telefonieren, reden, schreiben, Anträge ausfüllen, Tische abwischen, Theken putzen, den Kindern hinterherräumen oder Böden schrubben. Hektik, Stress, Zeitdruck. Nach Feierabend schnell einkaufen, Essen kochen, die Kinder ins Bett bringen. Nachrichten schauen, den morgigen Tag vorbereiten, die Spülmaschine ausräumen. Mit dem Partner reden, sich mit Freunden auf ein Bier treffen. Me-Time? Fehlanzeige!

„Das einzige Mittel, Zeit zu haben, ist, sich Zeit zu nehmen.“ (Bertha Eckstein)

Doch wir dürfen nicht vergessen, auch etwas für uns zu tun. Mal das Handy, das Telefon, Radio und Fernsehen ausschalten und die Ruhe genießen.

Für ein paar Minuten oder Stunden die Seele baumeln lassen und ihr eine Pause von Alltagssorgen und –stress gönnen. Den Kopf abschalten und bewusster atmen, um Kraft zu schöpfen, damit wir den nächsten Tag erfolgreich meistern können. Die frische Luft zu atmen, das satte Grün zu sehen, den Vögeln zu lauschen, eine frische, süße und saftige Erdbeere zu schmecken, den warmen Sommerwind auf der Haut zu genießen – all das bewusst wahrzunehmen, kann schon reichen, die Seele zu verwöhnen und wieder versöhnlich zu stimmen.

Me-Time Seele baumeln lassen

Auszeiten, Me-Time, müssen geplant werden. Der Tag hat nur 24 Stunden und da muss die Me-Time irgendwie hineinpassen. Früher aufstehen oder eine feste Pause einplanen, ohne Organisation geht es nicht.

Wie schade. Denn es wäre viel schöner, wenn die Ich-Zeit ganz selbstverständlich ihren Platz im Alltag hätte, jederzeit und immerzu. Wenn die Welt ein bisschen entschleunigen würde und die Menschen achtsamer mit sich und ihrer Umgebung umgehen würden.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Dann könnt ihr euch hoffentlich alle eure Me-Time nehmen! […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.